Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 386 mal aufgerufen
 Geburtsberichte
siebenkindermama Offline

Kleinkind


Beiträge: 185

15.02.2009 18:27
Geburt von Harald am 30.05.1993 Antworten



Bei Harald war ich bereits eine Woche über dem errechneten Termin und ganz ehrlich: Ich hatte die
Nase gestrichen voll... Zu dick, um mir selber die Schuhbändel zu binden, der Bauch zu dick um
ein normales Essen zu mir zu nehmen, und dann noch die beiden Kleinkinder zuhause. Lena ist zu
diesem Zeitpunkt noch nicht gelaufen und ich war total ausgelaugt.

Am 29.05. war in Regensburg Dult und ich wollt eigentlich gar nicht hingehen, ließ mich dann aber
von meinen Eltern doch überreden, den Kindern zuliebe.

Auf der Dult war ich so angesäuert, daß ich beschlossen habe, Hollywood zu fahren, vielleicht überlegt
er sichs ja dann, doch lieber aus dem Bauch rauszukommen, bevor seine durchgeknallte Mutter nochmal
Karussel mit ihm fährt, und soll ich euch was sagen: Es hat geholfen :-)

3 Stunden nach der Dult haben die Wehen eingesetzt und wir sind ins Krankenhaus gefahren.

Wieder am Kreißsaal abgeliefert, wurde ich von einer sehr lieben Hebamme übernommen, die mir auch
nicht mehr von der Seite gewichen ist, weil ich die einzige Geburt im Kreißsaal war. Das war schon
eine Erleichterung, nicht allein zu sein.

Der Muttermund war innerhalb einer halben Stunde vollständig offen und ich durfte mithelfen.

Preßwehen waren es ein paar mehr, weil die Hebamme den kleinen Mann total gebremst hat, aber dafür hatte
ich keinerlei Verletzungen im Dammbereich und mir ging es nachher blendend.

Ich habe mich dann geweigert, mich im Bett ins Zimmer fahren zu lassen, und das werd ich nie vergessen:
Ich also meinen Sohn im Kissen auf dem Arm, die Hebamme mit meiner Tasche hinterher sind wir aus
dem Kreißsaal rausgegangen. Draußen saßen ungefähr 5 Mamas, die aufs CTG gewartet haben. Und zu denen
sagte die Hebamme: So, schauts euch das mal an, die Frau hat vor 3 Stunden entbunden und trägt ihr
Kind hier raus, sowas hatten wir noch nie. Entsetze Gesichter bei den werdenden Müttern und ein
Schmunzeln auf dem Gesicht der Hebamme.

Nach 4 Stunden im Zimmer habe ich das Krankenhaus verlassen, und der Oberknaller war eigentlich, daß
meine Eltern nicht wußten, daß ich im Krankenhaus war und das Baby schon da ist. Wir sind also wie
vereinbart mittags zum Mittagessen dort eingeladen gewesen und sind dann dort mit dem neugeborenen
Baby aufgetaucht. Könnt ihr euch das Gesicht meiner Mama vorstellen, am Abend vorher waren wir noch
zusammen (schwanger) auf der Dult. Ich hab mich dann schön bekochen lassen, Lena und Anna haben ihren
kleinen Bruder begrüßt und abends bin ich dann nur noch ins Bett gefallen. Ein Traum Sonntag also.

Die erste Zeit mit 3 Wickelkinder, und eigentlich keinem, das selbständig irgendetwas gekonnt hätte
war sehr anstrengend, aber auch Harald hat mit 2 Wochen durchgeschlafen und die Zeit verging im Flug,
bis alle drei aus dem Gröbsten raus waren...

* in der Ruhe liegt die Kraft *

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz